21.09.2017

[vegan] Kuchenschnitten mit Banane und Schokocreme (zuckerfrei)

Freunde des plötzlichen Kälteeinbruchs,

gut gut, ich mochte den Sommer nicht. Okay, ich habe mich vielleicht auch einmal zu doll beschwert. Vielleicht hab ich mir auch gewünscht dass es ganz ganz kalt wird. Aber ich hätte doch nicht gedacht, dass es von 40 Grad im Schatten gleich zur Eiszeit übergehen würde. So hatte ich das nicht geplant, in meinem Kopf waren eher Bilder von romantischen Herbstspaziergängen mit meinem imaginären Hund und so. Tja war wohl nix.

Gut ist, dass ich jetzt wieder richtig Lust auf Kochen, Backen und noch viel mehr aufs Essen habe und somit dem Hüftspeck keine Grenzen mehr gesetzt sind, muss ja schließlich keinen Bikini mehr tragen. Also gibt es heute zwar nichts kalorienarmes aber dafür zuckerfrei (fürs Gewissen..ich tu was ich kann). Für den Boden kommt mal wieder das Allroundtalent Süßkartoffel an den Start, wie auch schon in diesem und diesem Rezept.
Man braucht (für ca. XX):
Für den Boden:
170 g Kokos
1 Päckchen Backpulver
1 Süßkartoffel
150 g Mehl
3 EL Ahornsirup
15 Datteln

Creme:
1 Avocado
1 Dose Kokosmilch (nur der feste Teil)
50 g Kokosöl
5 EL Kakao
2 TL Zimt
8 EL Ahornsirup

Ansonsten:
1 Banane
Zuerst müssen die Süßkartoffeln geschält, kleingeschnitten und ca. 10 Minuten in kochendem Wasser gegart werden. Währenddessen kann schonmal der Ofen auf 180 Grad vorheizen. Anschließend werden die Kartoffeln zusammen mit den Datteln püriert oder in den Mixer geschmissen, sodass das Ergebnis erstmal aussieht wie Babybrei und auch dezent danach riecht. Keine Sorge, gleich vorbei. Dann kommen die restlichen Zutaten für den Boden dazu und alles wird gut verknetet. Die Masse wird in eine Spring- oder Auflaufform gegeben und kommt für ca. 20 Minuten in den Ofen.

Während der Boden im Ofen chillt, schmeißt man einfach alle Zutaten für die Creme in eine Schüssel und püriert alles gut durch. Kann sein, dass die Creme am Anfang noch ein bisschen flüssig ist, aber dem wirken wir entgegen, indem sie erstmal in den Kühlschrank kommt.

Jetzt sollte der Boden im Ofen fertig sein und kann zum Abkühlen herausgenommen werden. Und dann heißts erstmal abwarten bis er wirklich kalt ist. Ich bin mir sicher, ihr findet eine Beschäftigung für zwischendurch. Falls ihr Netflix habt schaut euch Grace&Frankie an, nur mal so nebenbei. Wenn die Folge (oder die zwei, drei...) dann vorbei ist und der Boden abgekühlt, wird die Banane in sehr sehr dünne Scheiben geschnitten und der Boden damit belegt. Anschließend wird die Schokocreme darauf verteilt und dann kommt das Beste an der ganzen Chose: essen. Glückwunsch. 

31.08.2017

[vegan] Hirserisotto mit Rote-Beete-Blättern und Walnüssen - fast schon Herbst!


Freunde des trüben Regenwetters,

bald ist der Sommer endlich geschafft! Ich weiß, viele heulen deshalb schon diverse Taschentücher voll, aber ich denke dann wohnt ihr nicht in der Stuttgarter Innenstadt. Hier ist Sommer nicht schön, sondern als würde man in einer Sauna gefangen sein und nicht rauskommen. Diese Sauna ist zudem nicht nur abgesperrt, nein, sie befindet sich auch noch in einem Ofen und in der Sauna steht ein kleines lachendes Männchen das kontinuierlich Aufgüsse macht. So oder so ähnlich.

21.06.2017

Es ist zu heiß - Rosmarin-Limetten und Basilikum-Zitronen Limonaden-Sirup

Freunde der durchnässten Achseln,

ich werde es wohl nie leid mich über die Hitze zu beschweren, vor allem nachdem ich gestern schick mit einer Bluse in einem Vorstellungsgespräch saß und immer wieder merken musste, das meine Gegenüber verstohlen auf meine Achselpartie schielte. War wohl nicht die beste Wahl was Lachsfarbenes anzuziehen wenn draußen 35 Grad herrschen hab ich mir dann hinterher gedacht.

07.06.2017

Podcast Favoriten

Freunde der schlaflosen Nächte,

ich liebe Podcasts. Ich glaube ja ich bin der vorletzte Mensch auf diesem Planeten, der überhaupt erst vor kurzem erfahren hat was das ist, aber es ist nie zu spät sich zu bilden und deshalb möchte ich auch dem letzten Menschen auf dem Planeten (der natürlich zu meinen Lesern gehört) davon berichten.